Weltgebetstag der Frauen 2021


Die momentane Corona-Lage hat uns kreativ umdenken lassen. In diesem Jahr
findet der für den 05. März geplante Gottesdienst nicht statt. Stattdessen findet an
diesem Termin ein Tag der offenen Kirche in Mariä Himmelfahrt statt. Während der
Zeit von 16:00 – 18:00 Uhr, bringen uns kurze Filme dem Gastgeberland „Vanuatu“
näher. Zudem wird es alternativ im evangelischen Melanchtonkindergarten und in
den beiden katholischen Kirchen St. Martinus und Mariä Himmelfahrt eine Station
geben, die über Vanuatu informiert. Hier können kleine Hausandachten, Rezepte und
Spendentüten mitgenommen werden. Bitte unterstützen Sie die Frauen von Vanuatu.
Da gerade die Umwelt mit allen Problemen und Chancen im Fokus steht, möchten
wir dort auch auf zwei weitere Projekte hinweisen:

  • „Sieben Wochen ohne …“:
    Sie wollen auch fasten und in ihrem Alltag klimafreundliches Handeln in den sieben Wochen vor Ostern ausprobieren? Dann schauen sie unter: www.Klimafasten.de
  • Wir radeln für den Klimawandel“:
    Mach mit, wir freuen uns, wenn Sie am Klimaradeln für Vanuatu teilnehmen möchten!
    Sie können sich per Mail bei aktion@kfd-hagen-atw.de oder unter Tel: 05401/99933 bis zum 30.04.2021 anmelden.
    Wir radeln vom 1. – 21. Mai 2021 und suchen Sponsoren für jeden gefahrenen km. Es wäre schön, wenn Sie einen oder mehrere Sponsoren für Ihre gefahrenen km nennen können (2 Cent pro gefahrenen km Einsatz). Es werden auch Sponsoren gesucht, die den durchschnittlichen Wert der km sponsern!
    Die Gesamtsumme wird dann für die Weltgebetstagprojekte gespendet!
    Es müssen tägl. bzw. mind. einmal pro Woche die gefahrenen km gemeldet werden.
    Die gesamten km werden dann auf der Homepage bekannt gegeben.

Der Besuch der Infoecken ist möglich vom 17.02.2021 bis 05.03.2021 zu den
gewohnten Öffnungszeiten der jeweiligen Einrichtungen.

Am 5. März 2021 um 19 Uhr wird der Gottesdienst zum Weltgebetstag beim
Sender Bibel TV online übertragen.

Programmänderungen

Auf Grund der immer noch anhaltenden Beschränkungen ergeben sich einige Porgrammänderungen.

Die im Programm angekündigte Hagener Nachtwächterführung wird auf den 18.03.2021 (falls die Beschränkungen es zulassen) verschoben.

Die „Letzte Hilfe – Am Ende wissen wie es geht“ wird am 28.05.2021 um 15.30 Uhr angeboten. Anmeldung bei Barbara Bröerken, Tel. 05401/99986 ab 15.30 Uhr.

Die Fahrt nach Ahmsen fällt in diesem Jahr aus.

Ihr findet alle Änderungen auch direkt im Menü Jahresprogramm 2021

Rorateamt mit Adventsfeier

Corona – das ist eine Krankheit, die in den letzten Monaten unser Leben bestimmt hat.

Vieles in unserem Alltag ist ausgeschaltet und so möchten wir in diesem Jahr das Rorateamt mit anschließender Besinnung zum Advent in der Kirche feiern.

Termin: 3. Dezember 2020     19:00 Uhr

KFD: Verkauf auf dem Hagener Wochenmarkt war ein voller Erfolg

Im Juni dieses Jahres war die für die Weihnachtsbude verantwortliche Gruppe der KFD noch sehr optimistisch und hoffte, dass der Hagener Nußknackermarkt am ersten Advent stattfinden würde. Wie im letzten Jahr sollte Selbstgemachtes zum Verkauf angeboten werden. Als Agnes Runde anbot ihren Kirschbaum zu plündern, wurde ein Nachmittag investiert und fleißig gepflückt, entsteint und verpackt. So lagen seit Juni 18 kg Kirschen in der Gefriertruhe und warteten darauf zu Konfitüre oder Grütze verarbeitet zu werden.

Leider wurde der Nußknackermarkt aufgrund der aktuellen Corona-Lage abgesagt – wie so vieles in diesem Jahr.

Was also anfangen mit den Kirschen und guten Ideen?

Von der Gemeinde wurde die Genehmigung zum Verkauf auf dem Hagener Wochenmarkt erteilt. Dies war nur möglich, da es sich um marktübliche Ware handelt. Vorgaben an das Hygienekonzept mussten beachtet werden: Absperrungen, Hinweise, Abstand, Maske, Desinfektion… gar nicht so leicht zu organisieren.

Bei herrlichstem Novemberwetter startete der Verkauf – und jetzt mal ganz ehrlich; es gab einen Plan B für den Fall, dass die Ware keinen Käufer finden würde.

Stattdessen musste nach 1 ½ Stunden der Verkaufstisch zusammengepackt werden. Weit über 100 Gläser Konfitüre, Gelee und Chutney fanden reißenden Absatz. Selbst die Kirschkerne wurden zu kleinen Kissen verarbeitet. Was alle Produkte gemein hatten? Die Zutaten: Kirschen, Birnen, Äpfel, Kürbis und Quitten stammten aus Hagener Gärten und wurden gespendet. Gelebte Nachhaltigkeit, die auch beim Kunden gut ankam. Viele Käufer bevorrateten sich und so mancher Betrag wurde wohlwollend aufgerundet.

So landeten am Ende über 500 Euro in der Kasse.

Herzlichen Dank an alle, die dieses Projekt unterstützt haben.

Die KFD in Hagen engagiert sich, oft im Hintergrund, in vielen Belangen, die Hagener Familien zugutekommen. So organisiert sie z. B. den Blumenschmuck und die Pflege des Sternenkindergrabes. Auch die Krabbelgruppe der KFD wird von vielen Hagener Familien besucht. Für diese Zwecke soll das Geld zum Einsatz kommen.

Es gilt Frauen zu unterstützten, die maßgeblich an der Lebensqualität in Hagen beitragen, die in der heutigen Zeit mehr denn je das Wohl der Frauen und Familien in Hagen im Focus haben. Dass es in Hagen gelebte Gemeinschaft gibt, hat diese Aktion sehr deutlich gezeigt.

08.11.202 Andrea Busch

Hagener Wochenmarkt 04.11.2020

Leider wird in diesem Jahr kein Nussknackermarkt in Hagen stattfinden. Da die Gruppe von Andrea Busch aber im Sommer fleißig war und für den Verkauf dort Kirschen geernet und verarbeitet hat, werden diese Produkte (Kirschkonfitüre, Kirschgrütze, Chutneys,Kirschkernkissen…)  auf dem Wochenmarkt verkauft.

Der Erlös geht an eine noch zu bestimmende Einrichtung, so dass damit Hagener Familien, oder besonders Frauen unterstützt werden können.

Mittwoch, den 4.11.2020

14.00 bis 18.00 Uhr

Wochenmarkt Hagen aT.W.

Gedenkgottesdienst

Wir möchten am Donnerstag, den 5.11.2020 um 19 Uhr den Abendgottesdienst mitgestalten und der Frauen gedenken, die einmal ein Teil unserer Gemeinschaft waren und im letzten Jahr verstorben sind.

        Dazu laden wir herzlich ein.

Meditative Wanderung

Wir bieten am 14.10.2020 um 16:30 Uhr eine herbstliche, meditative Wanderung an.

Da uns die Coronazeit schon lange in Atem hält, beginnen wir mit den Wanderungen an drei verschiedenen Ausgangspunkten: Parkplatz Forellental (Dierker), Parkplatz Kollage, Wanderparkplatz Bergstraße.

Die Wanderung wird unter Beachtung der derzeit geltenden Hygiene- und Abstandsregeln durchgeführt.  Daher wird alles ein wenig anders sein. Wir bitten Euch deshalb darum, Kugelschreiber und Gesichtsmaske mitzubringen.
Auch auf einen gemeinsamen Abschluss müssen wir leider dieses Mal aufgrund der derzeitigen Situation verzichten.

Anmeldung ab dem 26.09.2020 nur bei Marianne Kuch, Tel. 90598.

Lassen sich Wunder planen?

Am 1. Oktober ist eine Lesung in der Zusammenarbeit mit Fr. Plogmann:

Lesung von Barbara Pachl-Eberhart

Donnerstag, 1. Oktober 2020 um 19 Uhr Alte Kirche in Hagen

Vorverkauf: 10 €  (Rathaus, Zimmer 1)

Abendkasse: 12 €

Lassen sich Wunder planen? Auf jeden Fall können wir sie erfahren, wenn wir es wollen. Denn: Wunderbare Ereignisse geschehen an jedem Tag. Barbara Pachl-Eberhart notiert regelmäßig »Wundertag« in ihren Kalender. Das heißt für sie: spazieren gehen, ein Wunder entdecken und darüber schreiben. Was eigentlich nicht planbar ist, lässt sich doch umsetzen. Mit offenen Sinnen bemerkt die Erfolgsautorin tatsächlich an jedem dieser Tage ein Wunder – im Miteinander der Menschen, im strahlend stolzen Lächeln eines Kindes, in einer blitzartigen Erkenntnis, die alles verwandelt. In ihrem neuen Buch berichtet sie darüber – mal komisch, mal berührend und immer liebevoll. Ihre Geschichten sind eine Einladung an alle Leserinnen, sich selbst von scheinbar Bekanntem verzaubern zu lassen und ein Leben zu entdecken, das wahrhaft wundervoll ist.

Zusammenarbeit

Gleichstellungsbeauftragte Edeltraud Plogmann, kfd St. Martinus & kfd Mariä Himmelfahrt