Kreuzwegandachten

Die kfd St.Martinus lädt ein zu Kreuzwegandachten am freitag, den 14.03. um 18:00 Uhr in die Kirche und am Freitag, den 04.04. um 18:00 Uhr in die Kapelle des Waldfriedhofes zum besonders gestalteten Kreuzweg: „Den Kreuzweg mit der Mutter Jesu gehen“ . Wir freuen uns auf rege Teilnahme bei der besinnlichen Vorbereitung auf Ostern.

DietutniX

Es ist soweit, am Donnerstg, den 13.03. kommen „DietutniX“ in die Ehemalige Kirche nach Hagen a.T.W.

Die Aufführung beginnt um 20:00 Uhr , Einlaß ist bereits ab 19:00 Uhr, so kann man sich noch mit einem Gläschen Sekt auf den Abend einstimmen.

Einkehrabend; 26.03.

Die kfd St.. Martinus lädt herzlich ins Pfarrheim ein zum Einkehrabend am Mittwoch, 26.03. um 18.30 Uhr. Die Diözesanreferentin, Frau Dr. Martina Kreidler-Kos, spricht zum Thema: „ Das grenzenloseste aller Abenteuer – Geschichte(n) der Astrid Lindgren“. Der Kostenbeitrag für Vortrag und Imbiss beträgt € 6,–. Anmeldungen bitte bis zum 21.03. bei Mechthild Ehrenbrink,

JHV 2014

„Kfd St. Martinus – helau“, unter dem Motto stand in diesem Jahr die Jahreshauptversammlung der kfd. 340 Frauen waren der Einladung gefolgt. Nach den offiziellen Jahresberichten wurden elf Frauen für 50-, 60- und sogar 70-jährige Mitgliedschaft geehrt und gefeiert.

P1080721

Die kfd-Theatergruppe wartete mit einem karnevalistischen Programm auf, das allerseits  gute Laune verbreitete. Hildegard und Liesbeth, die beiden Klatschtanten, brillierten  mit lokalem Tratsch. Zu der von der Gemeinde für jedes neugeborene Kind ausgesetzten Prämie hatte Hildegard die besten Ideen, um ihren „Karl-Heinz“ zu animieren, unbedingt an diesem Programm teilzunehmen .Zur Attraktivitätssteigerung der Gemeinde schlug Hildegard Rundflüge mit ADAC Hubschrauber vor, die ja nun günstig zu haben seien. Lisbeth dagegen plädierte dafür, die alte Hagener Seilbahn wieder zu aktivieren. Die kfd-eigene Tanzgruppe  heizte die tolle Stimmung an mit den in Eigenkreation entstandenen Tänzen „Berliner Luft“ sowie „Summerfeeling pur“. Eine Dame, die ziemliche Schwierigkeiten mit der Aussprache der englischen Vokabeln hatte,  erzählte von ihrem turbulenten Besuch bei der Queen im „Buckingham Palast“.  In dem Sketch von Loriot „Feierabend“ trieb eine Ehefrau ihren genervten Ehemann zur Weißglut. Das etwas schlicht gestrickte Paar, Hannes und Elfriede, quälte sich in dem Stück „Das Zäpfchen“ mit einem „After“  herum, den es in der Medikamentenpackung nicht finden konnte.  „Frau Dr. Isolde von Kirschhagen“ referierte über die vielen Aufgaben im Jahresablauf einer ehrenamtlichen Frau in der Kirchengemeinde. Sie machte deutlich, dass diese zu allem Überfluss immer wieder „ihren Mann verführen“ muss und prophezeite: „Eines Tages, das sei hier gesagt, da haben wir Frauen die Macht! Der helle Wahnsinn, das alles hat frau an den Hacken, mal ehrlich: Das kriegte kein Mannsbild jemals gebacken!“  Auch führten zehn Models  variantenreich das Super Universal-Kleidungsstück vor: Eine weiße Herrenunterhose. Das  begeisterte Publikum belohnte alle Darstellerinnen immer wieder mit Raketen, tosendem Applaus und dem kfd-Karnevalssong  „Denn einmal nur im Jahr ist Karneval, hier bei der kfd, die Männer haben wir heute ausgesperrt, helau, helau, juchhee“.

Brigitte Bensmann