Aktivitäten 1.Halbjahr 2022

Im Februar  fand die Jahreshauptversammlung in der Pfarrkirche statt, um diese aufgrund der aktuellen Coronainzidenzen nicht  ausfallen lassen zu müssen. Einige interessierte Frauen nahem daran teil, folgten dem Jahresbericht und entlasteten die Kassenprüfung und den Vorstand. Der sonst so viel Begeisterung auslösende gesellige Teil wurde auf das Sommerfest verschoben.

Ebenso konnte im Februar als Outdoorevent eine Nachtwächterführung mit dem Erzählgeist Elke Winter angeboten werden, wo  bei Wind und Regenwetter spannende Geschichten und dunkle Geschehnisse  aus  unserem schönen Hagen vorgetragen wurden und so einige kleine Geheimnisse ans Tageslicht kamen.

Am 4.März wurde der Weltgebetstag als ökumenische  Veranstaltung  in St.Martinus gefeiert. Frauen aller drei Kirchengemeinden haben ihn  gemeinsam vorbereitet und gestaltet, um in diesem Jahr auf die Situation von Frauen  in  England und Irland aufmerksam zu machen.

Im März gab es  ebenso traditionell eine Kreuzwegandacht , die uns auf Ostern einstimmen sollte. Dabei wurden die Stationen an verschiedenen bekannten Punkten rund um den Friedhof und die Kirche  gebetet, die wir  in der  Besinnung ganz besonders wahrnehmen konnten.

Bei eisiger Kälte gab es Anfang  April die meditative Wanderung. Es wurde ein Weg  begangen,der uns  zu den Sitzbänken, die von den Messdienern gestaltet und an unterschiedlichsten Plätzen im Ort aufgestellt worden sind, geführt hat. Die im Anschluss daran angebotene  gemeinsame Stärkung mit heißer Suppe wurde von allen  Teilnehmerinnen dankbar angenommen.

Am 22. April war das Osnabrücker  Theateresemble  „Die Bühnenläufer“ zu Gast im vollbesetzten  Pfarrheim.  In dem Stück „Der Aufbruch“ ging es  um einen Mann, der seine Freunde und Familie zu einem letzten gemeinsamen Abendessen einladen will .Seinen Abschied möchte er genauso glamourös inszenieren wie sein Leben. Es entwickelt sich eine Geschichte, die niemand der Zuschauer so erwartet hätte.

Ende April gab es den Informationsabend zum „Erste Hilfe am Kind“. Einige interessierte Eltern und Großeltern lernten  bei dieser Veranstaltung die häufigsten Gefahren- und Notfallsituationen kennen, in die Kinder geraten können und wie dann richtig gehandelt werden sollte.

Bei strahlendem Sonnenschein machten sich im Mai 18 Radlerinnen rund um Hagen auf den Weg und erreichten das Ziel im Garten vom alten Pfarrhaus. Dort hatten sich noch mehr Frauen zur traditionellen Maiandacht versammelt. Nach dem besinnlichen Teil wurde noch lange bei Erdbeerbowle und Grillwürstchen beisammengesessen.

Beim 1. Frauenflohmarkt der Kfd-St-Martinus in Hagen am 21.Mai herrschte  ein buntes Treiben. Frauen unterschiedlichen Alters hatten ihre Schränke durchsucht und boten ihre nicht mehr benötigte Kleidung an. So fand so manches Lieblingsstück und  Assessoires eine  neue stolze Besitzerin. Gemeinsam  zu einer nachhaltigeren Umwelt , indem wir statt Neuwaren Secondhand-Mode kaufen, war ein Motto für diese Aktion.

Seit März wird regelmäßig der gemeinsame  Mittagstisch angeboten. Mehrere Interessierte treffen sich zur Essenszeit und genießen eine gesellige Mahlzeit. Gekocht wird dafür nach Absprache.

Erzählgeist Elke Winter